Ein Video-Gruß von #zweiraumsilke an alle Leser:

OLLI UND MOLLI Kindergarten

Anton und ich haben diesmal kein Buch gelesen. Diesmal haben wir OLLI UND MOLLI Kindergarten aus dem Sailer Verlag gelesen.  Und wir tun dies Monat für Monat.

"Komm, lies und spiel mit mir! " steht auf der Kinderzeitschrift. Welcher Vater freut sich nicht, wenn der eigene Nachwuchs, während  "Doppelpass" im Fernsehen läuft oder während gerade was unglaublich Spannendes auf dem Handy passiert, sich mit genau diesen Worten vertrauensvoll an einen wendet. Wobei es meist eigentlich heißt: "Mir ist soo langweilig, kannst du was mit mir spielen?" Aber dies war den Machern der Kinderzeitschrift OLLI UND MOLLI Kindergarten als Zeitschrift-Slogan dann wohl doch zu lang und so einigte man sich auf den kurzen Lese-und-Spiel-Befehl: Komm, lies und spiel mit mir.

Dieser Satz zusammen mit dem Magazin-Titel gibt dann auch für den Konsum der Kinderzeitschrift die Richtung vor: Es handelt sich um ein Kindergartenkinder-Magazin, welches zusammen mit den Eltern gelesen und auch bebastelt werden kann. Aber - und so sei der Doppelpass-Vater beruhigt -  es wird auch alleine darin geblättert. Immer wieder. Ich kann's bezeugen.

Inhalte von OLLI UND MOLLI Kindergarten

Es gibt in einem Heft immer viel zu entdecken.
Ich glaube in jeder Ausgabe gibt es ein Abenteuer des kleinen Helden SamSam und regelmäßig erscheint ein Comic über einen Hund namens Polo. Dabei handelt es ich um ein Comic ohne Worte und Text, so dass man sich als Erzähler ganz viel selbst überlegen muss. Oder in anderen Worten: Es ist der Comic in der Zeitschrift, den man in 10 Sekunden erzählt hat.

Und es gibt auch noch die Bilderreihe von "Der kleine Bär" - angeblich eine Figur, die in Frankreich mindestens so populär ist wie Pumuckl und Pokemon zusammen. Für mich ist das nicht ganz nachvollziehbar. Aber egal. Den französische Popularitätsgrad kennt Anton nicht, er mag den kleinen Bär auch so. Und er mag auch all die anderen Vorlesegeschichte und Bilderstrecken von irgendwelchen Tieren oder populärwissenschaftlichen Experimenten.
In OLLI UND MOLLI Kindergarten gibt es auch immer irgendwas zu basteln. Das kommt sicherlich bei vielen Kindern auch sehr gut an. Habe ich mir sagen lassen.

Aus Gründen vollster Transparenz:
Ich habe drei Jahre für den Sailer Verlag und daher auch für OLLI UND MOLLI Kindergarten gearbeitet.
Diese Besprechung von OLLI UND MOLLI Kindergarten erfolgt ohne Wissen und ohne finanzielle Unterstützung des Verlages. Für die Veröffentlichung des Artikels floss kein Geld. Nix. Nada. Niente. Das einzige das floss, war der Wein beim Schreiben.
Ich tue dies hier aus freien Stücken und ich tu dies, weil ich sehe, wie gerne Anton in seiner Kinderzeitschrift blättert und liest. Sei es im Kinderzimmer, im Wohnzimmer oder auch auf dem Klo.

Auch an einer Bestellung eines OLLI UND MOLLI Kindergarten Abos über diese Website bin ich finanziell nicht beteiligt. Dieser Umstand sollte aber niemanden daran hindern, diese Kinderzeitschrift für sein Kind, seinen Neffen, seine Enkeltochter, den Nachbarsjungen oder sonst irgendeinem Kind zwischen 3 und 6 Jahre zu bestellen. Ich hoffe sehr, es ist für jeden in Ordnung,  dass ich für eine Bestellung kein Geld bekomme. Bitte nicht traurig sein.

OLLI UND MOLLI Kindergarten als Lese-Box

Anton ist seit September OLLI UND MOLLI Kindergarten Abonnent. Wir haben die Kinderzeitschrift in der schönen Lese-Box bestellt. Das heißt: Zusätzlich zum 12-monatigen Geschenk-Abo gibt es noch 4 Ausgaben on top. Lesestoff, den man gleich lesen kann. Das ist sehr fein.

Wir präsentieren das OLLI UND MOLLI Kindergarten Lese-Box Unboxing:

Ich weiß nicht, ob es in Zukunft die Lese-Box immer gibt oder nur zu bestimmten Anlässen.  Ich weiß nur, dass man sie jetzt zu Weihnachen super als Geschenk bestellen kann. Ganz einfach über diese Seite.

OLLI UND MOLLI Kindergarten als Bookface

Hinter jeder Kinderzeitschrift steckt immer ein Kind mit einem coolen Pulli. Ok, das ist schlecht geklaut.

olli-und-molli-kindergarten.jpg

In diesem Fall steckt Anton dahinter. Fotografiert in einem Moment, wo er langsam die Lust verliert an: "Ein bisschen höher!" - "Noch ein bisschen!" - " Das ist zu hoch, wieder tiefer!" Aber Gottseidank hat er auf der Zeitschrift-Rückseite Ablenkung mit Bildern von SamSam,  zwei Füchsen und einem Mädchen mit Bauarbeiter-Helm. Das gibt's nämlich alles im Januar zu lesen. Uiuiuiui.

Die schönsten Bookfaces gibt's übrigens unter dem Hashtag #bookfacefriday

Antons Meinung zu OLLI UND MOLLI Kindergarten

Anton war schon sehr enttäuscht, als ich sagte, dass ich nicht mehr für OLLI UND MOLLI Kindergarten arbeiten würde. Er hatte Angst um seinen Lesestoff. Ich konnte ihm aber das Konzept eines Abos erklären, bei dem man automatisch jeden Monat das neueste Heft bekommt - auch wenn man nicht für den Verlag arbeitet. Damit war er wieder beruhigt.

Wir sind jetzt schon paar Monate Abonnenten, wobei Anton OLLI UND MOLLI Kindergarten seit 2 Jahren "liest". Diesmal habe ich ihn nach einer gemeinsamen Lese-Session zu OLLI UND MOLLI Kindergarten befragt. Sein Urteil: Er findet die Zeitschrift voll ... naja, hört selbst:

OLLI UND MOLLI Kindergarten Abo

Wenn man OLLI UND MOLLI Kindergarten nicht in der Lese-Box bestellen möchte, dann kann man dies auch im ganz normalen Abo tun. Die Zeitschrift gibt es nicht am Kiosk und nur im Abo.  Das kostet eigentlich 48 Euro. Aber Gottseidank gibt es einen magischen Rabatt-Button auf dieser Seite.

Also, hopp jetzt. Drückt den magischen Rabatt-Button und bestellt für irgendjemand das Kinderzeitschriften-Abo für einen wahrlich zauberhaften Preis.

PS: Solltet ihr den magischen Rabatt-Button nicht drücken wollen, dann könnt ihr auch einfach über die Seite bestellen. Dann aber unbedingt mit Vorteilscode: schul17 - Das ist nicht ganz so magisch, aber genauso rabattiert.

PPS: Im übrigen ist die Bestellung ohne Risiko: Denn wenn einem die Zeitschrift nicht gefällt, dann muss man sich nur an den Verlag wenden, sagen dass man kündigen will und dass man sein Restgeld zurück möchte. Schwupps, gibts das Geld wieder. Das funktioniert wirklich so.

Komische Bildwelt