Ein Video-Gruß von #zweiraumsilke an alle Leser:

netmoms um 9

Letzte Woche habe ich abends um 9, nachdem die Kinder zähnegeputzt im Bett lagen, eine - zugegebenermaßen - doofe Frage bei netmoms.de gestellt. Einfach so. Weil ich kann. Meine Frage lautete: Wie bekommt man Knabberzeugs am besten von Kinderbackenzähnen weg?

Screenshot 2018-02-21 21.57.15.png

Die Frage formulierte ein Problem, von dem ich ausging, das Eltern hier Erfahrungen gemacht haben. Zahnputzdeutschland sollte zu mir sprechen. Beziehungsweise präziser: Das Zahnputzdeutschland, das abends um 9 in der Netmoms-Community abhängt, sollte zu mir sprechen.

Als ich die Frage samt kurzen Erläuterungstext schrieb, war mir noch nicht ganz bewusst, dass jedes Wort des schnell runtergeschriebenen Textes Beachtung finden würde. Und, wenig wusste ich, dass ich bald isoliert als Zahnputzmonster dastehen würde. Ich war wohl einfach zu naiv.

Hier eine Zusammenfassung der Antworten der Netmoms:

  1. Nicht ganz unerwartet wird mir jede Art der Gründlichkeit im Putzen abgestritten. Ich solle „nicht nur die Bürste kurz in den Mund halten“.
  2.  Mein Kind wird bemitleidet. „ ...das arme Kind“... „ ...ist ja furchtbar“. Im Ton wird auch einen Gang höher geschaltet: Ich solle „ ...mal einen Gang zurückschalten und dem Kind den Geschmack gönnen.“ Ich werde abgestempelt als jemand, der dem Kind „...sofort das Geschmackserlebnis versaut.“ Da ist er also: mein Moment, in dem ich als zähneputzende Tigermom abgestempelt werde.
  3. Es wird auch auf dem Wort „direkt“ rumgeritten. Denn man soll „nicht direkt nach dem Essen putzen“ und man versteht nicht, wie man auf die Idee kommt „SOFORT nach dem Essen zu putzen“.  
    Okay, das war wohl mein Fehler, weil ich "direkt nach Verzehr” geschrieben habe.  Aber damit meinte ich ja nicht direkt direkt, sonder eher so zeitnah direkt. Also bitte.
  4. Mein formuliertes Problem wird von der Community nicht als Problem anerkannt. Basta! Eine Netmom schreibt, sie hat „ ...da nie Probleme und ich kenn auch sonst niemanden, der ein solches Problem hat.“ Diese Antwort wird auch zur beliebtesten Antwort von der Community gewählt. Ich sehe das anders: Ich denke, man spricht einfach nicht über dieses Problem, aus Angst als Geschmackserlebnisversauer abgestempelt zu werden. Die Community ist da gnadenlos.
  5. Eine Netmom gibt immerhin den Tipp, eine Möhre zu kauen. Danke dafür. Zwar nicht so ganz praktikabel, weil ich nicht sehe, wie man nach Knabberzeug-Verspeisung den Verzehr einer Karotte bewerkstelligt. Aber immerhin geht diese Netmom auf meine Frage nach einem Hausmittel ein. Find ich gut.
  6. Oft wird auf das Spülen mit Wasser und auf den Speichel verwiesen. Ich werde inständig gebeten „den Speichel doch mal seine Arbeit tun [zu lassen]”.
    Hey Leute, ich bin der allerletzte, der dem Speichel hier im Weg steht. Bin absoluter Freund des Speichel-Laissez-Faire. Ehrlich jetzt.
  7. Einige haben auch nur die Frage und nicht den Erklärungstext gelesen. Sie geben mir den Tipp mit der Zahnbürste zu putzen. Und während sie dies schrieben, dachten sie wahrscheinlich: Das doch voll einfach zu beanworten, was für ein Trottel.
  8. Eine Netmom fragte nach, ob ich von Karamellbonbons, die in den Zähnen kleben, spreche. Puuh. Mir fällt immer noch schwer zu verstehen, wie man denken kann, dass jemand, der von Knabberzeugs spricht, eigentlich Karamellbonbons meint. Ich glaube, das hat mich am meisten schockiert. Die Vorstellung, du sitzt vorm Fernseher, schaust Fussball und greifst in die Schüssel mit Knabbersachen ... und hast Karamellbonbons in der Hand.  Horror.

Also eins muss man der Community lassen. Sie ist da. 12 Antworten kamen in weniger als 12 Stunden rein und fast 500 Menschen haben diese Frage gesehen. Das war’s dann aber auch. Meine Frage wurde mit der Zeit von anderen Fragen weggedrängt und verschwand still und leise im allgemeinen Fragenhaufen. Das ist auch gut so.
In diesem Moment wird sich mit anderen wahrscheinlich wichtigeren Fragen auf netmoms.de beschäftigt. Aber ich bin mir sicher: irgendwer wird gerade auf netmoms.de angemault, doch bitte mal einen Gang zurückzuschalten... das arme Kind!

Auf gutefrage.de hab ich die Frage auch gestellt. Da kam die Antwort doch zusätzlich einfach die Klobürste zu verwenden.

Ich mag gutefrage.de.

 

Gute Nacht, Gorilla

Selda rennt